Logo der Badminton-Abteilung ds PTSV Konstanz: Hexe auf fliegendem Besen
20 Jahre Partnerschaftstreffen mit Richmond ( 23.-27. Mai 2013)
Wanderpokal geht zurück nach Richmond

Am letzten Mai-Wochenende ist eine Gruppe unserer Badmintonabteilung nach Richmond gefahren. Anlass war das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft mit dem Badmintonverein in Richmond. Seit 1993 finden alle zwei Jahre abwechselnd Treffen in Richmond und Konstanz statt. Auch diesmal gab es neben Badminton wieder ein breites Programm.

Am frühen Freitagnachmittag trafen wir uns zur Begrüßung und zum Lunch in einem schön an der Themse gelegenen Pub. Nach einem kurzen Abstecher bei den Gastfamilien ging es dann schon zum gemeinsamen Badmintonspielen in die Sporthalle, wo wir viele Matches in immer wieder wechselnden und vor allem gemischten Aufstellungen gespielt haben. Der Abschluss bildete dann das gemeinsame Abendessen in einem nahe gelegenen Restaurant.

Am Samstag fand das Turnier um den Wanderpokal statt. Es gab sehr viele spannende und enge Spiele, die zum Teil erst im dritten Satz entschieden wurden. Nach dem es lange Zeit ausgeglichen war, konnte sich das Team aus Richmond am Ende absetzen und gewann verdient mit 8:5.

Für den Abend hatten unsere Gastgeber ein Grillfest organisiert, das wir bei herrlichem Wetter genießen konnten. Glücklicherweise stand auch ein großer Fernseher bereit, sodass wir uns gemeinsam das Finale der Champions League anschauen konnten, das nur wenige Kilometer entfernt stattfand. Auch von britischer Seite gab es viel Lob und Anerkennung zum guten Spiel beider Mannschaften.

Der Sonntag ist traditionell der Tag, an dem wir einen gemeinsamen Ausflug machen. Diesmal stand eine Fahrt auf der Themse auf dem Programm. Gemeinsam ging es mit der U-Bahn nach Westminster, wo wir das Schiff nach Kew Gardens nahmen. Von dort aus ging es weiter in den Richmond Park zum Picknicken mit Fußball, Boule etc..

Am Sonntag Abend fand das Abschluss-Dinner im Thai-Restaurant statt, dass einem unserer Gastgeber gehörte. Das Essen war wie immer super und zur Pokalübergabe erschien sogar der stellvertretende Bürgermeister mit Fahrer, beide im „offiziellen Dress“, wie auf dem Foto zu sehen.

Am Montag gab es noch die Möglichkeit zu einem Museumsbesuch in London und zum Shopping. Dann hieß es schon wieder Abschied zu nehmen. Die Tage sind wie immer viel zu schnell vergangen. Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch in zwei Jahren.

Südkurier-Bericht online


Südkurier: Zeitungsbericht
Richmond Südkurier Artikel

Richmond

Richmond

Richmond

Richmond

Richmond

Richmond

Richmond